Prospektverteilung, Zeitungsverteilung, Flyerverteilung

Häufig gestellte Kundenfragen zur Direktverteilung

Diese Fragen beantworten wir gerne

 Prospektverteilung - häufige gestellte fragen

 

1. In welchen Städten kann ich über die PS pro-select GmbH Prospekte, Zeitungen und Flyer verteilen lassen?

Eine Übersicht über unser aktuelles Verteilgebiet finden Sie unter: Verteilgebiete in NRW


Mit unserem online Gebietsplaner haben Sie die Möglichkeit, Ihr persönliches Verteilgebiet individuell nach Ihren Bedürfnissen zu planen. Falls gewünscht, senden wir Ihnen ein unverbindliches Angebot.

2. Ist eine Verteilung auch außerhalb des Verteilgebietes der PS pro-select möglich?

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern.

3. In welchen Bereichen ist eine Direktverteilung zu empfehlen?

Die Direktverteilung ist im Gegensatz zu anderen Medien die günstigste und effektivste Art Ihre Werbebotschaft zum Verbraucher zu transportieren. Der klassische Einzelhandel nutzt dieses Medium seit Jahren. Filialneueröffnungen, Eventveranstaltungen, Bekanntmachungen jeglicher Art, Produkteinführungen, gezielte Abverkäufe, Dienstleistungsangebote etc. sind Einsatzbereiche im Direktmarketing.

4. Welche Rahmenbedingungen gelten hinsichtlich Format und Gewicht?

Zeitungen, Prospekte oder Flyer sollten „Briefkasten tauglich" sein. Die Druckerei lässt in Ihrem Auftrag eine festgelegte Auflage zu einheitlichen Mengen gepackt oder gebündelt anliefern. Das Verteilobjekt (ein- oder mehrseitig) hat in der Regel ein Endformat eines DIN A4 Blattes. Auch Flyer im Postkartenformat oder in DIN Lang Format sind unproblematisch verteilbar.

5. Wann und wo wird angeliefert?

Grundsätzlich sollte die Ware 3 Werktage vor Ihrem Wunschverteiltermin an unser Lager PS pro-select GmbH, Alte Poststr. 124, 46514 Schermbeck geliefert werden.

6. Welcher zeitliche Vorlauf ist bei der Auftragsvergabe erforderlich?

Aufträge können kurzfristig telefonisch, per E-Mail oder schriftlich eingebucht werden. Die Auftragsvergabe sollte einen Vorlauf von einer Woche haben. Sie erhalten auf Wunsch eine entsprechende Auftragsbestätigung.

7. Was ist ein 1.000er Preis?

Es ist branchenüblich, dass die Verteil- und auch Druckkosten auf der Berechnung von 1.000 Exemplaren basieren. Zu dem Netto-Verteilpreis per 1.000 Exemplare wird die gesetzliche MwSt. berechnet. Die Faktoren Prospektgewicht, Verteilfrequenz und Verteilmenge bestimmen den Verteilpreis.

8. Sind Verteilungen in jeder Auflagengröße möglich?

Haushalte mit einem eindeutigen Hinweis auf den Briefkästen werden nicht beliefert. Unsere Verteilauflagen/Haushaltszahlen sind bereits um diese Anzahl bereinigt. Unsere Ortszusteller sind grundsätzlich angehalten, diesen Wunsch der Nichtbelieferung zu beachten.